Aktuelles Über uns Könige Terminplan 2019 Das war im Jahr .... Kontakt Schwarzes Brett
Startseite Das war im Jahr .... 2015 Jahreshauptversammlung

Das war im Jahr ....


2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019

Winterwanderung Jahreshauptversammlung Vergleichsschießen mit der SK Heinade Samtgemeindepokal Vergleichsschießen mit dem SV Heinrichshagen Himmelfahrt Bürgerkönig Landesverbandsmeisterschaft 2015 Grillnachmittag Königsschießen Vereinspokale Kartoffelpokalschießen Vergleichsschießen der Gmd. Boffzen u.d. BW Vergleichsschießen mit der RK Höxter Adventsfenster

Sidemap Impressum

Jahreshauptversammlung

Am 07.03.2015 fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Einer der vordersten Tagesordnungspunkte ist die Ehrung von Mitgliedern. Für 15 jährige Mitgliedschaft wurden Sebastian und Elke Henke mit der Bronznadel des NSSV ausgezeichnet. Thomas Hunke erhielt die Plakette der SG Boffzen für besondere Verdienste um den Verein.
In diesem Jahr gab es keine Neuwahlen. Durch die angespannte Haushaltslage des NSSV werden die Abgaben an den Verband diese Jahr um 2,00 € je Mitglied steigen. Dieser Mehrbetrag wird im Jahr 2015 noch nicht an die Vereinsmitglieder weitergereicht. Jedoch wird dadurch eine Beitragserhöhung im Jahr 2016 sehr wahrscheinlich. Wie so oft, so waren auch in diesem Jahr die Arbeitseinsätze wieder Thema. Es wird ab diesem Jahr zwei feste Termine geben an denen jedes Mitglied seine zu Leistenden Arbeitsstunden leisten kann. Einer im Frühjahr und der andere im Herbst. Wann der erste Termin im Frühjahr diesen Jahres sei wird ist noch nicht klar, die weiteren Termine stehen dann aber im Terminplan. Ebenfalls bis Anfang Sommer soll eine Liste mit dringend nötigen Instandhaltungsmaßnahmen aufgestellt werden, die dann nach Priorität erledigt werden. Dieter Kleine wies nochmals darauf hin, dass es in diesem Jahr kein Volksfest in Boffzen gibt. Anstatt dessen wird eine Woche der Vereine veranstaltet, an der wir uns unter anderem mit einem Bürgerkönigsschießen beteiligen. Nach teilweise hitzigen Diskussionen konnte Dieter Kleine die Sitzung gegen 22:30 Uhr schließen.